Mittwoch, 16. März 2011

ein licht für japan.

Ich habe mir lange überlegt, was ich zur Katastrophe in Japan schreiben könnte.
 Es fällt mir nichts dazu ein. Ich bin einfach sprachlos.
Es gibt keine Worte dafür, was momentan in diesem Land passiert.
Ich verfolge die Nachrichten über alle möglichen Informationsquellen.
Bilder muss ich keine zeigen, die habt ihr wahrscheinlich alle zur Genüge gesehen.
Ich sende hiermit ein Licht nach Japan und hoffe, dass die Situation nicht noch schlimmer wird.

Kommentare:

Viki hat gesagt…

Mir ist auch nichts Passendes eingefallen. Ich denke auch, dass jeder sich sowieso Gedanken über diese schreckliche Katastrophe macht - jeder auf seine Art und Weise.
Ich bekomme richtig Gänsehaut, wenn ich die Bilder in den Nachrichten (die ich täglich verfolge) sehe. Daher finde ich deine Idee, ein Licht für Japan anzumachen, sehr schön. Ich musste schmunzeln - heute Nachmittag habe ich das auch gemacht. Zuerst unbewusst, aber dann habe ich auch an Japan denken müssen.

Alex H. hat gesagt…

Wir leben ja in einem Zeitalter wo es offenbar als cool erachtet wird Gutes zu tun und lautstark darüber zu reden aber ich glaube, dass der Klassiker "nichts sagen aber trotzem spenden und helfen" immer noch en vogue ist. Man muss nicht immer etwas zu sagen haben.